VOLLMER Magnetton

Eberhard Vollmer
Technisch-Physikalische Werkstätten
Esslingen a. Neckar (1945 – 1956)
Plochingen a. Neckar (1956 – 1980)














... noch wird hier an- und teilweise umgebaut ---> wir bitten um Verständnis ...
Aber eine Geschichte wie die der Firma Eberhard Vollmer, aufgeschrieben knapp 40 Jahre nach dem Ende der aktiven Gerätefabrikation, benötigt noch den einen oder anderen Tag der Prüfung und Korrektur!
               














>> NEWS <<


2018

... weitere Updates, auch bereits vorhandener Dateien, folgen.
Für 2018 erwarten wir eine weitere, hoffentlich nicht letzte Lieferung an historisch überaus wertvollen Unterlagen zur VOLLMER Magnetbandtechnik.


2017

04.05.2017
Neues aus dem Hause VOLLMER - diesmal in Form einer Abhandlung zu den Kopieranlagen 1953-1980 und deren Einsatz z.B. in Blindenhörbüchereien.


2016

29.06.2016 bis September 2016
Nach fast einem Jahr ist es uns endlich gelungen, Unterlagen zu den Vollmer Magnetton-Bandmaschinen R 75, R 75 a, R 75 PT, M5-24V leihweise zur Digitalisierung zu bekommen. Vielen Dank nach Württemberg. Darunter befinden sich auch Schaltpläne von IRT und L. Jahnke, Hamburg.
Leider war/ist die Qualität der mittlerweile ca. 50 Jahre alten Papierdokumente teilweise desaströs.
Wir bieten allen Interessierten hochauflösende
Scans dieser Handbücher (Format .pdf) kostenlos an. Bitte bei Bedarf einfach eine Email an rfz(ät)web.de senden. Versand erfolgt per Email bzw. teilweise als Download (siehe unten).


2015
Januar 2015
Überarbeitung der VOLLMER Firmenchronik und deren Bebilderung


2014

Projektbeginn - Stuttgart, Chemnitz im Juni 2014
Lang angekündigt und schlussendlich so vollständig wie wohl derzeit möglich umgesetzt, folgen hier nebst Firmenchronik historisch sehenswerte Dokumente und Unterlagen zur Firma Eberhard Vollmer - „Erste Deutsche Spezialfabrik für Magnettongeräte“, die hierzulande im Marktsegment der Studio Magnetophone zu Unrecht im Schatten der großen Player AEG Telefunken und Studer/Revox stand – zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung der letzten knapp 4 Jahrzehnte.

Weitere Impressionen und Fotos zum Thema VOLLMER sind auch bei radiomuseum.org zu finden.

Das gesamte hier verfügbare Material wurde freundlicherweise von Frau I. Vollmer zur Verfügung gestellt. SÄMTLICHE FOTOS SIND EIGENTUM VON INGRID VOLLMER UND ENTSPRECHEND GESCHÜTZT.

Meinen persönlichen Spätzugang zu VOLLMER verdanke ich übrigens einem Umweg: den wunderbaren Bandmaschinen vom Typ WG30, WG31 / AG31, die nach 1980 in technischer Weiterführung und -entwicklung des Vollmerino 2002 in Konstanz von ABE Apparatebau & Elektronik Becker GmbH & Co. KG gefertigt wurden.

17.05.2014
Neben der vollständigen Firmenchronik zu
Eberhard Vollmer Technisch-Physikalische Werkstätten werde ich demnächst Prospekte, Beschreibungen nebst den noch vorhandenen Schaltbildern uvm. über VOLLMER-Studio-Magnetbandgeräte in Sonderausführungen für Forschung, Wissenschaft, Technik und Industrie sowie  VOLLMER-Schnellkopieranlagen und VOLLMER-Sondermaschinen digitalisieren und Interessierten im pdf Format über diese Seiten zur Verfügung stellen können.

   
Firmenchronik 2015 ohne Bilder Firmenchronik
Bebilderte Firmenchronik 2015 - Teil 1 Firmenchronik
Bebilderte Firmenchronik 2015 - Teil 2 Firmenchronik
Fotoalbum Fotoalbum Teil 1
Fotoalbum Teil 2
Fotoalbum Teil 3
interne Unterlagen Interna
Patentschriften Patentliste
Patente Teil 1
Patente Teil 2
Patente Teil 3
Technische Unterlagen
Sonderanfertigungen Technik
I.   Heiß-Vollmer-Elektrophonie Technik
II.  Umspulmaschine 161 000 Technik
III. All India Radio | Maxiphon | Laufwerk 120 Technik
IV. Akusto | Klein-Reporter Technik
V.  Datenspeicher für Industrie und Forschung Technik
VI. Bandprüflaufwerk S 8020 Technik
Neuzugänge 05.2015
VII. Bandprüflaufwerk S 8020 inkl. Schaltbilder Technik
VIII. Bandprüflaufwerk S 8069 Technik
Bandmaschinen - allgemein Technik
Kopfträger Chronologie 1946-1980 Technik
Vollmerino 2002 | R 75 Technik
Einspulgeräte & Schnellkopieranlagen Technik
Schnellkopieranlage 229 | 230 Technik
236B | 236 | 223 Technik
222 | 216 | 212-213 | 204 Technik
200 | Kopfträger 194 | M10 (191) Technik
185-V86 | 186-V87 Technik
Verstärker 169 | Laufwerk 007-166-168 |
NAB-Adapter | Preislisten
Technik
007 | 120 Maxiphon | MTG | HTG Technik
Akusto | Klein-Reporter Technik
Lautsprecher Technik
Firmenzeitung
The Tapeworm | Der Bandwurm
Technik
Wissenschaftliche Beiträge und Inserate Technik
Neuzugänge 05.2015
Kopieranlagen 238 - 237 Technik

Technik

Ausführliche Service-Unterlagen und insbesondere Schaltpläne zum VOLLMER Endlosgeber 238 und VOLLMER Kopieranlagen Töchter 237 können bei Bedarf gern per Email angefordert werden. Diese technischen Unterlagen wurden bereits in größeren Dateien im Format .pdf zusammengefaßt und können gegen entsprechende Aufwandsentschädigung auf Datenträger CD-R verschickt werden.

Studiogerät 236 und 236 B Technik
Technik

Ausführliche Service-Unterlagen und insbesondere Schaltpläne zum VOLLMER Studio-Magnetbandgerät 236 (R 589) / 236B können bei Bedarf gern per Email angefordert werden. 
Diese technischen Unterlagen wurden bereits in größeren Dateien im Format .pdf zusammengefaßt und können gegen entsprechende Aufwandsentschädigung auf Datenträger CD-R verschickt werden.

HiFi-Laufwerk 224 Technik
VOLLMERINO 2002 Technik
Verstärker V 596/597 Technik
Verstärker 187/188 Technik
Justieranleitung 007-166-168-204 Technik
Neuzugang 09.2016
Magnetbandgeräte R75 / R75a / R75 PT für 24V-Batteriebetrieb Technik
Neuzugang 05.2017

Magnetband-Kopieranlagen 1953-1980
Technik





Foto anläßlich der Ausstellung Tonstudiotechnik der Kinotechnischen Gesellschaft vom 01.03. bis 05.03.1960 in den Räumen der Technischen Universität Berlin. Am Stand des Magnetkopfherstellers Firma Wolfgang BOGEN (Berlin) werden die VOLLMER Studiogeräte M10 und M12 vorgestellt. 

Wolfgang Bogen (links), Eberhard Vollmer (ganz rechts)





...und noch ein paar Worte zum Thema ABE Becker:
(auch als korrigierende Antwort auf Ausführungen eines italienischen Sammlers)
Hans Becker, a former engineer of the AEG TELEFUNKEN Magnetophon plant in Konstanz – home of legendary M15, M15A and later M20/M21 - founded the audio company ABE in around 1980. ABE was specialized in manufacturing tape reproducers/recorders for radio stations (used by editors and small studios) and mixing consoles (for and together with German company EMT). First mobile tape machine was the ABE WG30 (at the beginning also known as Vollmerino 2003), built under license of EBERHARD VOLLMER* TECHNISCH PHYSIKALISCHE WERKSTAETTEN's Vollmerino 2002. In the 1990ies the WG30 was developed further to WG31 (Wiedergabegeraet 31) and to the recorder AG31 (Aufnahmegeraet 31) using magnetic heads of Berlin based company BOGEN. All boards and amplifier cards inside the machines are in-house developments of ABE, some look quite similar to M15A designs. The company closed down in 1995.
* Eberhard Vollmer (*1920 - † 1999), engineer, founder and owner of the Technisch Physikalischen Werkstaetten in Plochingen/Neckar near Stuttgart/Germany (1945-1980) developed 1976 and produced up to 1980 especially for the German Radio Stations the VOLLMERINO 2002. The concept underlying the development of the unit was to produce 
a convenient-sized replay machine for 1/4" tape, suitable for use in editorial offices and the like.
(Source: K. Zinsik - I. Vollmer)
L' ingegnere Hans Becker, ingegnere sviluppatore presso AEG TELEFUNKEN MAGNETOPHON con sede a Konstanz/Germania (patria del magnetofono leggendario M15, M15A e in seguito del M20/M21) fondò verso il 1980 la ditta ABE-Audio, specializzata nella produzione di registratori professionali per le stazioni radio (redattori e piccole sale di registrazione) come pure nella produzione di tavole di mixaggio (in un primo tempo su ordinazione della fabbrica tedesca EMT e in seguito in collaborazione con EMT).
A partire dal 1980 la ABE costruisce su licenza il primo registratore professionale portatile VOLLMERINO 2003, sviluppato nel 1976 da EBERHARD VOLLMER e costruito fino nel 1980 nelle officine E. VOLLMER a Plochingen/Neckar - v.s.*
Il primo registratore professionale portatile della casa ABE fu il modello ABE WG30. Dopo ulteriori sviluppi negli anni 1990 - 1995, il modello WG 30 venne sostituito dal modello WG 31 (apparecchio per sola lettura) e dal modello AG 31 (apparecchio per registrazione), entrambi con testine magnetiche della ditta Bogen di Berlino. Anche i Componenti ed amplificatori, che in parte ricordano al magnetofono M15A, sono stati sviluppati da ABE, la quale chiude i suoi battenti nel 1995.

* L' ingegnere Eberhard Vollmer (*1920 †1999), fondatore e titolare delle Technisch Physikalischen
Werkstaetten (1945-1980) con sede a Plochingen/Neckar presso Stoccarda/Germania, sviluppò nel 1976 il magnetofono VOLLMERINO 2002 su richiesta delle stazioni radio tedesche, le quali desideravano un magnetofono per sola lettura, 1/4", leggero e facilmente trasportabile ad uso dei redattori.
(Fonte: K. Zinsik - I. Vollmer)
Impressum



zum Anfang